Lauchröden

Ludwig Corr, ein Freund des Autors, besuchte während seiner Bundeswehrzeit im Jahre 1982 die Grenze an der Werra. Dort machte er u.a. drei Fotos von dem Dorf Lauchröden, das - wenige Kilometer vom südlich vom westdeutschen Kontrollpunkt Herleshausen - im Sperrgebiet lag.

19 Jahre später - im Sommer 2001 - machte der Autor anderselben Stelle Aufnahmen.

  • Bundeswehrsoldaten auf dem Weg zur  Besichtigung der "Zonengrenze" © Ludwig Corr

    Bundeswehrsoldaten auf dem Weg zur Besichtigung der "Zonengrenze" © Ludwig Corr

  • Am gleichen Ort 19 Jahre später, der Parkplatz ist immer noch an derselben Stelle.

    Am gleichen Ort 19 Jahre später, der Parkplatz ist immer noch an derselben Stelle.

  • Lauchröden mit Wachturm und Metallgitterzaun, im Hintergrund die Ruine "Brandenburg". Im Vordergrund ein Schild des Bundesgrenzschutzes: "Achtung Flußmitte Grenze". © Ludwig Corr

    Lauchröden mit Wachturm und Metallgitterzaun, im Hintergrund die Ruine "Brandenburg". Im Vordergrund ein Schild des Bundesgrenzschutzes: "Achtung Flußmitte Grenze". © Ludwig Corr

  • Im Sommer 2001 ist es nicht nur die Jahreszeit, die dieses Bild von Lauchröden freundlicher erscheinen läßt.

    Im Sommer 2001 ist es nicht nur die Jahreszeit, die dieses Bild von Lauchröden freundlicher erscheinen läßt.

  • Gesprengte Werrabrücke, auf der anderen Seite DDR-Grenzsäule und 2 Metallgitterzäune © Ludwig Corr

    Gesprengte Werrabrücke, auf der anderen Seite DDR-Grenzsäule und 2 Metallgitterzäune © Ludwig Corr

  • Neue Werrabrücke aus den neunziger Jahren am gleichen Ort.

    Neue Werrabrücke aus den neunziger Jahren am gleichen Ort.

  • Ehemaliger Todesstreifen im Sommer 2001, östliche Werraseite.

    Ehemaliger Todesstreifen im Sommer 2001, östliche Werraseite.