Ratzeburger See

Das Gewässer des Ratzeburger Sees, westlichster See der Lauenburgischen Seenplatte, gehört zu Schleswig-Holstein. Das nordöstliche Ufer gehört jedoch zu Mecklenburg-Vorpommern, was vor der Wiedervereinigung bedeutete, daß dieser Bereich zum Grenzgebiet der DDR gehörte, bis die Grenze ungefähr in Höhe der Seemitte in Richtung Mechower See abknickte. 1945, nach Ende des Krieges, gehörte das ganze Ostufer des See bis kurz vor Ratzeburg zunächst zur sowjetischen Zone. Am 13.November 1945 fand aus besatzungspolitschen Gründen ein Gebietsaustausch statt (Barber-Lyaschenko-Abkommen). Die östlich des Ratzeburger Sees gelegenen mecklenburgischen Orte Römnitz, Bäk, Mechow und Ziethen wurden britisch. Im Gegenzug wurden die am Schaalsee gelegenen lauenburgischen Orte Lassahn, Dechow und Thurow den Sowjets zugeschlagen.  Nach der Wiedervereinigung wurde dieser Gebietsaustausch übrigens nicht rückgängig gemacht.

10 Aufnahmen vom 28.Februar 2011.

  • Ratzeburger See von der Grenzlinie am Nordostufer aus fotografiert.

    Ratzeburger See von der Grenzlinie am Nordostufer aus fotografiert.

  • Hinweisschild nach Hoheleuchte. Biegt man an dieser Stelle links ab, kommt man an die ehemalige Grenze am Ufer des Ratzeburger Sees.

    Hinweisschild nach Hoheleuchte. Biegt man an dieser Stelle links ab, kommt man an die ehemalige Grenze am Ufer des Ratzeburger Sees.

  • Bis 1989 war hier Schluß, der Weg wurde erst nach der Wende angelegt. Dahinter liegt das Naturschutzgebiet "Campower Steilufer".

    Bis 1989 war hier Schluß, der Weg wurde erst nach der Wende angelegt. Dahinter liegt das Naturschutzgebiet "Campower Steilufer".

  • Hinweistafel an der ehemaligen Grenze.

    Hinweistafel an der ehemaligen Grenze.

  • Ausschnitt mit Hinweis auf das "Grüne Band".

    Ausschnitt mit Hinweis auf das "Grüne Band".

  • Grenzbach zwischen Schleswig-Holstein und Mecklenburg, früher Zonengrenze.

    Grenzbach zwischen Schleswig-Holstein und Mecklenburg, früher Zonengrenze.

  • Der Grenzbach durchfließt das Naturschutzgebiet "Steinerne Rinne".

    Der Grenzbach durchfließt das Naturschutzgebiet "Steinerne Rinne".

  • DDR-Grenzstein am Grenzbach.

    DDR-Grenzstein am Grenzbach.

  • Zurückgelassener Betonpfahl des Grenzzaunes.

    Zurückgelassener Betonpfahl des Grenzzaunes.

  • Ehemaliger Todesstreifen am Nordostufer des Ratzeburger Sees, hier verlief der Grenzzaun.

    Ehemaliger Todesstreifen am Nordostufer des Ratzeburger Sees, hier verlief der Grenzzaun.