Mattierzoll

Zwischen Mattierzoll (Niedersachsen) und Hessen (Sachsen-Anhalt) am Rande des Nordharzes.

9 Aufnahmen vom 1.April 2007

  • Rekonstruierte Gedenkstätte Grenze (Mattierzoll-Hessen) kurz vor der ehemaligen Trennlinie auf niedersächsischer Seite.

    Rekonstruierte Gedenkstätte Grenze (Mattierzoll-Hessen) kurz vor der ehemaligen Trennlinie auf niedersächsischer Seite.

  • Rekonstruierter Grenzsignalzaun der Gedenkstätte Grenze.

    Rekonstruierter Grenzsignalzaun der Gedenkstätte Grenze.

  • Auf der eigentlichen Grenzlinie steht dieser Gedenkstein, der an die Öffnung der Grenze an dieser Stelle am 12.November 1989 erinnert.

    Auf der eigentlichen Grenzlinie steht dieser Gedenkstein, der an die Öffnung der Grenze an dieser Stelle am 12.November 1989 erinnert.

  • Erhaltener, aber nach der Wende versetzter Grenzinformationspavillon der Gemeinde Mattierzoll.

    Erhaltener, aber nach der Wende versetzter Grenzinformationspavillon der Gemeinde Mattierzoll.

  • Die ehemalige "Führungsstelle Hessendamm" steht seit 1991 unter Denkmalschutz.

    Die ehemalige "Führungsstelle Hessendamm" steht seit 1991 unter Denkmalschutz.

  • Im Vordergrund ein Gebäude, das von den Grenztruppen genutzt wurde.

    Im Vordergrund ein Gebäude, das von den Grenztruppen genutzt wurde.

  • Bachbefestigung aus der Zeit der Teilung.

    Bachbefestigung aus der Zeit der Teilung.

  • Daneben befindet sich diese ehemalige Bachsperre, die verhindern sollte, das Flüchtlinge in den Westen schwimmen.

    Daneben befindet sich diese ehemalige Bachsperre, die verhindern sollte, das Flüchtlinge in den Westen schwimmen.

  • Blick aus nördlicher Richtung auf die erhaltene ehemalige "Führungstelle" der Grenztruppen an der B 79 zwischen Wolfenbüttel und Halberstadt. Die Straße führt von hier direkt in das "Große Bruch".

    Blick aus nördlicher Richtung auf die erhaltene ehemalige "Führungstelle" der Grenztruppen an der B 79 zwischen Wolfenbüttel und Halberstadt. Die Straße führt von hier direkt in das "Große Bruch".