GÜST Bergen-Salzwedel

Vom ehemaligen Grenzübergang Bergen/Dumme-Salzwedel, der 1973 eröffnet wurde, ist fast nichts mehr erhalten. Doch wenn man sich auf die Suche macht, findet man auch hier noch einige Relikte.

10 Aufnahmen vom 31.3. und 4.4. 2006

  • Ehemaliger DDR-Kontrollpunkt.

    Ehemaliger DDR-Kontrollpunkt.

  • Kurz hinter dem Graben verlief der Grenzzaun, dort wo heute die jungen Bäume wachsen.

    Kurz hinter dem Graben verlief der Grenzzaun, dort wo heute die jungen Bäume wachsen.

  • Durchlasstor und Zaun zwischen der GÜST und Nebengelände.

    Durchlasstor und Zaun zwischen der GÜST und Nebengelände.

  • .

    .

  • Landesgrenze Niedersachsen - Sachsen-Anhalt

    Landesgrenze Niedersachsen - Sachsen-Anhalt

  • Hoheitpfahl (Doppelbetonpfeiler)  der DDR, heute  mit dem Wappen von Sachsen-Anhalt hinter der Landesgrenze.

    Hoheitpfahl (Doppelbetonpfeiler) der DDR, heute mit dem Wappen von Sachsen-Anhalt hinter der Landesgrenze.

  • Von Osten aus gesehen: Hier befanden sich die Abfertigungsbaracken, die nach der Einheit komplett abgerissen wurden.

    Von Osten aus gesehen: Hier befanden sich die Abfertigungsbaracken, die nach der Einheit komplett abgerissen wurden.

  • Grenzgraben zwischen Niedesachsen (rechts) und Sachsen-Anhalt.

    Grenzgraben zwischen Niedesachsen (rechts) und Sachsen-Anhalt.

  • Früher verlief hier der Kolonnenweg der Grenztruppen.

    Früher verlief hier der Kolonnenweg der Grenztruppen.

  • Auf dem ebenfalls beleuchteten Areal hinter dem Zaun  befanden sich Garagen und Wirtschaftsgebäude, die aber auch fast alle abgerissen wurden.

    Auf dem ebenfalls beleuchteten Areal hinter dem Zaun befanden sich Garagen und Wirtschaftsgebäude, die aber auch fast alle abgerissen wurden.

  • Blick auf die ehemalige Grenzschneise vor dem Grenzübergang.

    Blick auf die ehemalige Grenzschneise vor dem Grenzübergang.