Eisfeld

  • Diese Bild wurde genau in die entgegengesetzte Richtung zum vorherigen aufgenommen. Am Bild oben rechts neben dem Waldrand liegt die Anhöhe von Bild 1. In unmittelbarer Nähe dieser beschriebenen Anhöhe ereignete sich auch in den siebziger Jahren der Grenzzwischenfall mit Werner Weinhold, bei dem  zwei Grenzsoldaten der DDR ums Leben kamen. © Georg Kreutzberger 2003

    Diese Bild wurde genau in die entgegengesetzte Richtung zum vorherigen aufgenommen. Am Bild oben rechts neben dem Waldrand liegt die Anhöhe von Bild 1. In unmittelbarer Nähe dieser beschriebenen Anhöhe ereignete sich auch in den siebziger Jahren der Grenzzwischenfall mit Werner Weinhold, bei dem zwei Grenzsoldaten der DDR ums Leben kamen. © Georg Kreutzberger 2003

  • Auch diese Bild zeigt die jetzige Autobahnabfahrt Eisfeld-Süd mitten auf dem ehem. Grenzstreifen. Heute wird der Grenzverlauf zwischen Thüringen und Bayern noch deutlich durch einen unterschiedlichen Fahrbahnbelag: Thüringenà Asphalt; Bayernà Beton. © Georg Kreutzberger 2003

    Auch diese Bild zeigt die jetzige Autobahnabfahrt Eisfeld-Süd mitten auf dem ehem. Grenzstreifen. Heute wird der Grenzverlauf zwischen Thüringen und Bayern noch deutlich durch einen unterschiedlichen Fahrbahnbelag: Thüringenà Asphalt; Bayernà Beton. © Georg Kreutzberger 2003

  • Dieses Bild wurde auf einer Anhöhe direkt an der Grenze zwischen den Gemeinden Herbartswind (Thüringen, Ldkr. Hildburghausen) und Rottenbach (Bayern, Ldkr. Coburg) gemacht. Die Blickrichtung ist gen Osten und zeigt den ehem. Grenzstreifen mit der Bundesstraße B4 und den GÜST. Jetzt befindet sich genau auf dem Grenzstreifen die Autobahnabfahrt Eisfeld-Süd der A73 Suhl-Lichtenfels. Eröffnung dieses Abschnittes war am 10. November 2003. © Georg Kreutzberger 2003

    Dieses Bild wurde auf einer Anhöhe direkt an der Grenze zwischen den Gemeinden Herbartswind (Thüringen, Ldkr. Hildburghausen) und Rottenbach (Bayern, Ldkr. Coburg) gemacht. Die Blickrichtung ist gen Osten und zeigt den ehem. Grenzstreifen mit der Bundesstraße B4 und den GÜST. Jetzt befindet sich genau auf dem Grenzstreifen die Autobahnabfahrt Eisfeld-Süd der A73 Suhl-Lichtenfels. Eröffnung dieses Abschnittes war am 10. November 2003. © Georg Kreutzberger 2003

  • Hier ist noch deutlich der Grenzstreifen zwischen den Birkenreihen zu sehen. Dieser Abschnitt liegt zwischen Adelshausen in Thüringen und Bad Rodach in Bayern. Fahrbahnplatten, Kfz- Sperrgraben und z.T. noch gesicherte Wasserdurchlässe sind noch in diesen Bereich vorhanden. © Georg Kreutzberger 2003

    Hier ist noch deutlich der Grenzstreifen zwischen den Birkenreihen zu sehen. Dieser Abschnitt liegt zwischen Adelshausen in Thüringen und Bad Rodach in Bayern. Fahrbahnplatten, Kfz- Sperrgraben und z.T. noch gesicherte Wasserdurchlässe sind noch in diesen Bereich vorhanden. © Georg Kreutzberger 2003

  • Hier das Bild eines sehr alten Grenzsteines mit der deutlich erkennbaren Inschrift HSC (Herzogtum Sachsen Coburg). Auf der Oberseite des Steines ist eine Linie eingemeißelt und in der Mitte ein Punkt. Verbindet man diese Punkte von zwei solcher Steine, bzw. von Punkt zu Punkt ergibt sich der exakte Grenzverlauf zwischen Thüringen und Bayern heute und der DDR und der BRD damals. Zum Teil ist auch noch eine gelbliche Farbmarkierung auf der einen Hälfte des Steines zu erkennen. Diese Farbmarkierung wurde von den Amerikanern kurz nach der Besatzung durchgeführt, was ein besseres Erkennen der Grenze ermöglichen sollte. © Georg Kreutzberger 2003

    Hier das Bild eines sehr alten Grenzsteines mit der deutlich erkennbaren Inschrift HSC (Herzogtum Sachsen Coburg). Auf der Oberseite des Steines ist eine Linie eingemeißelt und in der Mitte ein Punkt. Verbindet man diese Punkte von zwei solcher Steine, bzw. von Punkt zu Punkt ergibt sich der exakte Grenzverlauf zwischen Thüringen und Bayern heute und der DDR und der BRD damals. Zum Teil ist auch noch eine gelbliche Farbmarkierung auf der einen Hälfte des Steines zu erkennen. Diese Farbmarkierung wurde von den Amerikanern kurz nach der Besatzung durchgeführt, was ein besseres Erkennen der Grenze ermöglichen sollte. © Georg Kreutzberger 2003

  • An derselben Stelle aufgenommen, leicht rechts im Vordergrund der Grenzstein vom obigen Bild. Rechts über den Stein ist etwas unscharf das Gewerbegebiet von Adelshausen zu erkennen, die Bergkuppe im Hintergrund ist der große Gleichberg im Gebiet um Römhild. Unmittelbar hinter den Grenzsteinen in diesen Gebiet verlief ein Graben, dessen Sinn ich leider nicht mehr erkennen konnte. Etwa 100m weiter, wo auf dem Bild etwas dunkelgrün dichte Hecken wachsen, ist noch deutlich ein asphaltierter Weg des Zoll bzw. der Bayrischen Grenzpolizei vorhanden. © Georg Kreutzberger 2003

    An derselben Stelle aufgenommen, leicht rechts im Vordergrund der Grenzstein vom obigen Bild. Rechts über den Stein ist etwas unscharf das Gewerbegebiet von Adelshausen zu erkennen, die Bergkuppe im Hintergrund ist der große Gleichberg im Gebiet um Römhild. Unmittelbar hinter den Grenzsteinen in diesen Gebiet verlief ein Graben, dessen Sinn ich leider nicht mehr erkennen konnte. Etwa 100m weiter, wo auf dem Bild etwas dunkelgrün dichte Hecken wachsen, ist noch deutlich ein asphaltierter Weg des Zoll bzw. der Bayrischen Grenzpolizei vorhanden. © Georg Kreutzberger 2003

  • Diese Bild wurde in der unmittelbaren Nähe von Berkach (Thüringen, Ldkr. Schmalkalden-Meiningen) aufgenommen. Dort befindet sich noch original, sogar mit getönten Scheiben, ein Grenzbeobachtungsturm. Der Text auf diesen Schild: "Deutsch-deutsches Freilandmuseum, Beobachtungsturm BT 9 der Grenztruppen der DDR bei Berkach, Teil der Grenzsicherung, Grenzabschnitt 44". Etwa 200m rechts war der eigentliche Grenzverlauf, dort ist jetzt eine Großbaustelle der A 71 Erfurt-Schweinfurt, wo bereits auf bayerischer Seite deutlich die Autobahn zu erkennen ist.© Georg Kreutzberger 2003

    Diese Bild wurde in der unmittelbaren Nähe von Berkach (Thüringen, Ldkr. Schmalkalden-Meiningen) aufgenommen. Dort befindet sich noch original, sogar mit getönten Scheiben, ein Grenzbeobachtungsturm. Der Text auf diesen Schild: "Deutsch-deutsches Freilandmuseum, Beobachtungsturm BT 9 der Grenztruppen der DDR bei Berkach, Teil der Grenzsicherung, Grenzabschnitt 44". Etwa 200m rechts war der eigentliche Grenzverlauf, dort ist jetzt eine Großbaustelle der A 71 Erfurt-Schweinfurt, wo bereits auf bayerischer Seite deutlich die Autobahn zu erkennen ist.© Georg Kreutzberger 2003