Bei Sorge

13 Aufnahmen vom Grenzlehrpfad bei Sorge im Harz vom 19.Oktober 2002.

  • Von der Gemeinde instand gehaltener Wachturm am Originalstandort.

    Von der Gemeinde instand gehaltener Wachturm am Originalstandort.

  • Grenzschneise in Richtung Süden.

    Grenzschneise in Richtung Süden.

  • Grenzschneise in Richtung Norden (Braunlage/Wurmberg).

    Grenzschneise in Richtung Norden (Braunlage/Wurmberg).

  • Auch im Herbst 2002 noch zu erkennen: Die Grenzschneise am Wurmberg bei Braunlage.

    Auch im Herbst 2002 noch zu erkennen: Die Grenzschneise am Wurmberg bei Braunlage.

  • Rest des Metallgitterzauns (Ostseite).

    Rest des Metallgitterzauns (Ostseite).

  • ... und von der Westseite

    ... und von der Westseite

  • Dieses Schild markierte den Beginn des 500m-Schutzstreifen in unmittelbarer Grenznähe.

    Dieses Schild markierte den Beginn des 500m-Schutzstreifen in unmittelbarer Grenznähe.

  • Schutzstreifenzaun bei Sorge.

    Schutzstreifenzaun bei Sorge.

  • Grenztor zum Schutzstreifen mit Kolonnenweg.

    Grenztor zum Schutzstreifen mit Kolonnenweg.

  • An dieser Stelle verlief die eigentliche Grenze.

    An dieser Stelle verlief die eigentliche Grenze.

  • DDR-Grenzsäule (ohne Emblem), MGZ und Wachturm.

    DDR-Grenzsäule (ohne Emblem), MGZ und Wachturm.

  • DDR-Grenzsäule.

    DDR-Grenzsäule.

  • Pfeiler des MGZ im sogenannten "Ring der Erinnerung", einem nach der Wende geschaffenen Freilandkunstwerk.

    Pfeiler des MGZ im sogenannten "Ring der Erinnerung", einem nach der Wende geschaffenen Freilandkunstwerk.